Statuten

Provisorische Statuten der Geschichtforschenden Gesellschaft von Oberwallis

§ 1.


Es besteht ein geschichtforschender Verein für den deutschen Landestheil des Kantons Wallis.

§ 2.


Zweck des Vereines ist: Geschichtforschung über den Kanton Wallis und das Bisthum Sitten.

§ 3.


Aufgabe des Vereines ist: Thatsachen der vaterländischen Geschichte aus öffentlichen und Privat-Archiven und anderweitigen Gesichtsquellen zu sammeln, zu begründen und darzu-stellen. Der Verein umfasst jede historische Forschung, soweit sie das Land Wallis und die Diözese Sitten betrifft, und zwar von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart.
Ferners ist Aufgabe des Vereines: die Erstellung historischer Sammlungen, umfassend das ganze Material der Landesgeschichte.
Die Sammlungen sollen in Brig aufbewahrt werden.

§ 4.


Der Verein versammelt sich jährlich wenigstens einmal, und zwar in der Regel in Brig. Die Zeit der Versammlung wird vom Komite bestimmt.

§ 5.


Die Versammlung befasst sich mit:
a) Anhörung der Berichte;
b) Anhörung der Arbeiten einzelner Mitglieder;
c) Aufnahme neuer Mitglieder, Wahl des Komites;
d) Berathungen, Verfügungen über Alles, was in den Bereich des Vereines gehört.

§ 6.


Der Verein wählt jährlich zur Leitung der Geschäfte für das folgende Jahr ein Komite von drei bis fünf Mitgliedern und bezeichnet unter ihnen den Präsidenten und Statthalter.
Ueberdies wird noch ein Archivar, zugleich Kassier, und ein Sekretär gewählt.

§ 7.


Die Kasse des Vereins wird gebildet:
a) aus dem Eintrittsgeld, fixirt zu 5 Franken;
b) aus freiwilligen Beisteuern;
c) aus nöthigenfalls durch die Versammlung zu bestimmenden Beiträgen.

§ 8.


Die Aufnahme neuer Mitglieder geschieht bei den ordentlichen Versammlungen auf Vorschlag zweier Mitglieder, wobei Mehrheit der Stimmen entscheidet.

§ 9.


Das Organ des Vereines soll sechs Bogen stark monatlich einmal als Beilage zum „Walliser Bote“ erscheinen. Ueber den Inhalt entscheidet der Vorstand. Der Abschluss des Vertrages über den Druck der Publikationen ist ebenfalls Sache des Vorstandes.


Durchberathen und angenommen in der ersten allgemeinen Vereinsversammlung.


Brig, den 27. September 1888


Der Sekretär:

Joh. Imesch


Der Präsident:

L. L. v. Roten